A Free Template from Joomlashack

A Free Template from Joomlashack

Fohlenmeldung online

VZAP-Service

lgh-sampleLeistungsgeprüfte
Hengste aller Rasse-
gruppen im Portrait
Details Zu den Hengsten

Verbandsorgan

Logo Equus ArabianVerbandsmitteilungen und Nachrichten aus dem VZAP finden Sie auch im EQUUS Arabian

Neues vom Rennsport

Aktuell


trophy14-titel

Araber-Trophy 2014

 .22.05.2014 | Text: Katrin Märkle .

Gelungener Saisonstart am 12.04.2014 in Kronau b.Karlsruhe

Bei frühlingshaft warmen Temperaturen fand am 12.04.2014 in Kronau der Hardyna Cup als Auftakt der Araber Trophy statt. Die Strecke ging auf Sand- und Schotterwegen durch Wälder, über die Autobahn und über einige Brücken. Die Sonne zeigte sich schon morgens von ihrer schönsten Seite und es wurde ein warmer Tag.

Der KDR über 50 km war mit 40 Startern gut besucht. 37 Teams konnten ihren Ritt in der Wertung beenden. Zahlreiche arabische Pferde waren im Starterfeld zu finden. Bereits Platz 3 belegte der Angloaraber-Wallach Monolitho von Vanessa Herzig, Platz 6 teilten sich Anja Gustke auf ihrem AV-Wallach Pa Najm Bouznika, Eva Schura auf ihrem Angloaraber-Wallach Farid und Nicole Roth auf ihrem Quarab-Wallach Boy. Platz 9 teilten sich die Shagya-Araber Jessica XXVCH und Schedir CH unter ihren Reitern Annette und Alois Irninger. Platz 12 teilten sich Nicole Schmied und Walter Vogel auf ihren Vollblutarabern Toukria de Lux und As Suad.

Platz 16 erreichte der vom VZAP gekörte Shagya-Araber Hengst Athos KM mit seiner Reiterin Sina Hüther. Als einziger Hengst und als jüngstes Pferd der Veranstaltung präsentierte sich Athos KM souverän und leistungsstark. Nur 5 Minuten danach erreichten gemeinsam Platz 17 der erfahrene Distanzreiter Stefan Zöller auf der AV-Stute Nil Khaznah, die erfolgreiche Distanzreiterin Heike Blümel auf der AV-Stute Voila Kossack und Rebecca Heid auf der AV-Stute Shiara Bint Bengali das Ziel. Auf Platz 20 die AV-Stute Malishka unter Nicole Klötzer. Weitere 6 AV erreichten in der Wertung das Ziel.

Maerkle-1
Shagya-Araber Hengst Athos KM beim Vet Check in der Pause

Forellenhof Distanz – ohne Forellen, aber dafür mit vielen Schafen

Am 26.04.2014 folgte dann in Mannheim-Blumenau der zweite Distanzritt der Araber Trophy 2014. Es gab einen MDR mit 64 km und einen MDR mit 78 km. Von den insgesamt 29 Startern blieben 27 in der Wertung. Es war ein schöner, jedoch schwüler und drückender Tag. Die Strecken führten über sandigen Boden, Schotterwege, Asphalt und über Autobahnbrücken, an Spargelfeldern und an Schafweiden entlang. Alles war super organisiert, wie schon beim Hardyna-Cup und das Tierärzte und Helferteam hatte ordentlich zu tun.

Den MDR mit 78 km gewann Julia Klatt mit ihrer Araber-Haflingerstute Djuni, gefolgt von Patricia Hess und ihrem Shagya-Araber-Wallach Thacashy. Platz 4 teilten sich die beiden AV-Stuten Wiava Bint Wavwava und Camar Saadika unter ihren Reitern Walter Vogel und Armin Bründler. Auf Platz 7 Peter Zöller auf der AV-Stute Nil Khaznah, und auf Platz 9 der nächste Vollblutaraber, Pamar unter seiner Reiterin Carmen Dickgießer.

Beim MDR über 64 km findet sich das erste arabische Pferd erst auf Platz 8, es ist der Shagya-Araber-Hengst Athos KM unter seiner Reiterin Sina Hüther, der wieder als einziger Hengst und jüngstes Pferd der Veranstaltung mit 253 Minuten nur 6 Minuten hinter Platz 4 lag. Platz 9 sicherten sich die Reiterinnen Sarah Wehner und Cecelia Bloch mit ihren AV-Wallachen Al Shazan al Azim und My Pandur M und Sandra Kühnl auf der AV-Stute Moneera Saritha. Weitere 3 Vollblutaraber konnten ihren Ritt in der Wertung beenden.

Maerkle-2
Athos KM im Ziel beim Puls nehmen, der Blick ganz frisch.

Hohenzollerndistanz - VZAP Cup

Der dritte Ritt der Araber Trophy 2014 startete auf der schwäbischen Alb am Nägelehaus in Albstadt-Onstmettingen. Das Camp lag wunderschön auf einem 900 m hohen Plateau mit herrlichem Blick über die schwäbische Alb. Die Voruntersuchungen begannen um 06.00 Uhr, sollte doch der 84-km-Ritt um sieben starten und der 42-km-Ritt um acht Uhr. Die Sonne kam schon früh hervor und es versprach, ein schöner Tag zu werden. Auch diese Veranstaltung war wieder super organisiert und das Tierärzte- und Helferteam großartig. Die Wege waren fast alle befestigt und gut zu reiten, auch die Streckenmarkierung ließ keine Wünsche offen.

Den LDR von 80 km konnten alle 18 Starter in der Wertung beenden. Das Starterfeld wurde von arabischen Pferden dominiert, es gingen acht Vollblutaraber, ein Angloaraber, ein Shagya-Araber und ein Araber an den Start. Auf PLatz 2 die AV-Stute El Sahra Juba il Lail von Annette Mayer, die auch den Konditionspreis nach der Nachuntersuchung am Sonntagmorgen für sich entscheiden konnte.

Platz 3 belegte Christine Jung auf dem AV-Wallach Shey Moon, Platz 4 Rebecca Schäfer auf dem Angloaraberwallach Farid und Platz 5 Stephan Rudolf auf dem Araberwallach Samuraj. Platz 8 erreichten gemeinsam Nicole Klötzer mit ihrer AV-Stute Malishka und Christine Günthardt auf ihrem AV-Wallach Jever de Lux.

Im KDR von 42 km gingen 47 Reiter/innen an den Start, 44 davon konnten ihren Ritt in der Wertung beenden. Von den 47 gemeldeten Pferden, waren 26 arabische Pferde zu finden. Platz 1 konnte Lena Siller für sich entscheiden, auf dem AV-Wallach El Sahra Emile Zola. Platz 3 belegten Eberhard Reinacher auf der Shagya-Araber-Stute Semira und Conny Birmele auf der Araberstute Eurazia. Platz 5 erreichte der Shagya-Araber-Hengst Athos KM unter seiner Reiterin Sina Hüther, der hier wieder als einziger Hengst und jüngster Teilnehmer seine unerschütterliche Ruhe bewies. Den 6. Platz teilten sich der AV-Wallach DAS Zarzoor und der Shagya-Araber-Wallach Serjaa unter ihren Reiterinnen Iris Werron und Manuela Schöffel-Skorepa. Platz 9 belegten Elmar Brugger und der AV-Wallach Manolo, Platz 10 teilten sich 3 Reiterinnen, Sandra Kühnl mit ihrer AV-Stute Moneera saritha, Sarah Wehner auf ihrem AV-Wallach Al Shazan Al Azim und Uschi Martin und ihr Achal-Tekkiner-Wallach Schiwago.

Am Sonntag startete dann der 8 km lange Kinderdistanzritt, der mit 8 teilnehmenden Kindern gut besucht war und von strahlendem Sonnenschein begleitet wurde. Die Mitreiter genossen einen schönen Ritt, die Begleiter, die zu Fuß Kinder betreuten, kamen ganz schön ins Schwitzen. Alle teilnehmenden Kinder konnten den Distanzritt in LK 1 in der Wertung beenden. Von den 8 Pferden, waren die 4 AV El Sahra Emile Zola, Shey Moon, Jever de Lux und Nil Khaznah und der Shagya-Araber-Hengst Athos KM bereits am Vortag erfolgreich unterwegs.

Maerkle-3
Shagya-Araber Hengst Athos KM mit seiner 8-jährigen Reiterin Lea Märkle.

An dieser Stelle noch mal ein Herzlicher Dank an das Tierarzt-, Orga- und Helferteam für die rundum gelungene Veranstaltung.

Maerkle-4
Alle Kinder mit ihren Pokalen und strahlenden Augen, vielleicht die zukünftigen Distanzreiter/innen!?