Termine

Keine Veranstaltung gefunden!

Musterungstermine

Liebe Züchterinnen und Züchter,

auf Grund der aktuellen Situation um Corona ist derzeit ist eine langfristige Planung unserer Musterungstermine und Veranstaltungen (z.B. Prämienschauen) nur begrenzt möglich.

Wir beobachten die aktuelle Lage in Deutschland sehr genau und versuchen für dieses Jahr eine für alle akzeptable und vor allem sichere Lösung zu finden.

Zurzeit erhalten alle Besitzer von bisher noch nicht eingetragenen Stuten (wenn von diesen ein Fohlen gemeldet wird), zusammen mit den Musterungsunterlagen für die Fohlen auch ein Musterungsprotokoll (Antrag auf Zuchtbucheintragen für Stuten) zugeschickt. Für Stuten der Rassen Arabisches Vollblut kann der Tierarzt die Identifikation und das Messen der Stuten vornehmen. Die Eintragung erfolgt dann ins Basisstutbuch für Arabisches Vollblut. Bei Stuten anderer von uns zugelassener Rassen muss jedoch eine Bewertung durch die Zuchtbeauftragten erfolgen. Sollte dies bei Ihnen nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an unsere Zuchtleitung, damit in diesen Fällen eine Ersatzlösung gefunden werden kann.

Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des VZAP. Wir sind für Sie zu den gewohnten telefonischen Sprechzeiten, aber auch per E-Mail erreichbar.

Ihre

VZAP-Geschäftsstelle

 

Nachstehend finden Sie den Link zum aktuellen Musterungsterminplan. Diese Termine sind jedoch unter Vorbehalt aufgrund der diesjährigen Corona-Lage.

Wir bitten Sie, sich bei allen Terminen unbedingt telefonisch bei dem zuständigen Zuchtbeauftragten und/oder dem entsprechenden Züchter, bei dem der Termin stattfindet, anzumelden!

Die Telefonnummern finden Sie im nachstehenden Terminplan.

Sollten Sie keinen Termin wahrnehmen können, wenden Sie sich bitte an Ihre zuständigen Zuchtbeauftragten, die in Ausnahmefällen, wenn es Ihre Zeit erlaubt, auch einen Sondertermin wahrnehmen können. Die hierfür anfallenden Fahrtkosten sowie die Gebühr für Sondertermine (Fahrten bis 100 km = 75,– EUR, Fahrten über 100 km = 150,– EUR (hin und zurück)) sowie die angefallenen Reisekosten für den/die Zuchtbeauftragten werden Ihnen dann gesondert in Rechnung gestellt.

Termine müssen grundsätzlich mit den Zuchtbeauftragten abgesprochen werden.